Protokoll der AG „Wo Zelten“

19 Okt

Leute,

anbei ein Protokoll der AG „Wo Zelten?“ mit der Bitte um Weiterleitung.

AG-Zelten

11 Antworten to “Protokoll der AG „Wo Zelten“”

  1. hans boekhorst Oktober 19, 2011 um 5:13 pm #

    was haelt dich davon ab dein zelt auf den platz hinzustellen kannst ja morgens kommen und nachmittags gehen und viellecht gibt es noch andere die sich dann berufen fühlen ihr zelt auch dahin zu stellen

  2. kreuzbuerger Oktober 19, 2011 um 7:07 pm #

    mir gehts ähnlich, nur das 2. kind ist noch nicht schulpflichtig…

    wichtig ist mmn vor allem, dass es schnellstmöglich ein camp gibt! das es kräfte zehrend sein wird, dies vorm reichtag zu errichten, sehe ich ähnlich. irgendwo war tiergarten als vorschlag zu lesen, ist erstmal näher an den noralgischen versammlungsorten, weshalb ich eher dafür wäre. wege so kurz wie möglich halten.

    insofern würde ich anregen wollen, dass ab samstag nacht gecampt wird. am samstag lassen sich sicherlich noch viele leute zum versammeln mobilisieren, und direkt im anschluss sollte es dann dauerhaft weiter gehen.

    und da ich gerade schon dabei bin, möchte ich folgenden tweet noch kommentieren:

    Wir brauchen auch keine zentrale Seite. Wir brauchen viele unabhängige Seiten von unabhängigen Menschen. Keine Personenbezogene Strukturen

    bin der letzte, der sowas wie einen „anführer“ braucht. aber es benötigt koordination. ich stand montag um 22.00 in mitten von touris am reichstag und habe es nicht geschafft, über FB oder twitter eine info zu erlangen. möchte nicht wissen, wie vielen anderen es ebenso ergeht.

    auch jetzt wieder! ich habe derzeit halt nur das zeitfenster zwischen ca 21-2uhr, um mich physikalisch den protesten anzuschließen. jetzt mal wieder auf gut glück ins redierungsviertel radeln macht dann aber auch keinen spaß…

  3. homer Oktober 19, 2011 um 7:17 pm #

    Zelten am ehemaligen Palast der Republik ist eine wunderbare Idee, wegen den angesprochenen symbolischen Kräften und auch den geistig stärkenden Kräften des immer-bewegenden Flusses, aber um dauerhaftere Überlebungskraft auszuüben, sollten so etwas von allen betroffenen entschieden werden, und nicht kurzügich und isoliert! Nur ein organisiertes Volk ist unerpressbar!

  4. mirantes Oktober 19, 2011 um 7:54 pm #

    Ich finde den Vorschlag (Freifläche wo früher der PdR/Stadtschloss stand) gut.
    Auch, weil hier täglich mehrere hundert Touristen vorbeilaufen.
    Irgendwo an anderer Stelle wurde mal vorgeschlagen mit der Humboldt-Uni zu kooperieren (zum Aufwärmen etc.) – die liegt auch gleich ums Eck..

  5. Robin Ceed Oktober 19, 2011 um 8:43 pm #

    Saubere argumentation, klasse gedanken!

    Volle Zustimmung von mir!

  6. Sulamith Oktober 19, 2011 um 9:19 pm #

    Mir gefällt die Idee vom Camp gegenüber dem Berliner Dom!

  7. Dafür Oktober 19, 2011 um 9:26 pm #

    +1 !

  8. pseudoruprecht Oktober 20, 2011 um 5:48 am #

    PDF? #occupymicrosoft

  9. a. Oktober 20, 2011 um 8:53 am #

    Wann und wo gibt´s dazu eine Diskussion ofline?

  10. B!ll Oktober 20, 2011 um 11:03 am #

    hey es wär doch auch ganz lustig wenn wir folgendes einmal ausprobieren. basisdemokratie heisst ja das ich mich bei allen entscheidungen die ich für relevant erachte beteilige. die frage ob man campen soll ist damit hinfällig. es geht nur darum wer das machen möchte und wo. verabredet euch doch einfach mit ein paar freunden an einem der vorgeschlagenen orte. hier ist der konsens wir wollen campen, setzt ihn doch bitte um. freiheit ist all das was keinem anderen schadet😉.

    • hans boekhorst Oktober 20, 2011 um 11:44 am #

      genau das meinte ich ich bin niederlaender wir zelten nicht wir haben wohnwagen weiss jeder

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: